Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Energieausweisdatenbank NÖ

Im Zuge der Digitalisierungsstrategie des Landes Niederösterreich wurde die elektronische Energieausweisdatenbank ZEUS am 1. Juli 2022 eingeführt.

Hauspläne und Energieausweis


Die Daten werden für statistische Auswertungen zur politischen Entscheidungsfindung herangezogen und sollen unter anderem dazu dienen, Förderungen gezielter erstellen zu können. 

Was wird erfasst?

In der Energieausweisdatenbank ist vom/von der EnergieausweierstellerIn folgendes zu erfassen:

  • Energieausweise für Vorhaben nach der NÖ Bauordnung, für welche die Vorlage eines Energieausweises vorgesehen ist. Außerdem ist dieser Energieausweis wie bisher, durch den/die BauwerberIn an die Baubehörde zu übermitteln. 
  • Aktuelle Energieausweise bei Planungs- oder Ausführungsänderungen, welche Auswirkungen auf den Energieausweis haben. 
  • Energieausweise, welche nach dem Energieausweis-Vorlagengesetz erstellt werden, binnen 4 Wochen. 

Infos für EnergieausweiserstellerInnen

Zur Übertragung der Energieausweise in die Energieausweisdatenbank wurde eine Schnittstelle mit den gängigen Softwareprogrammen hergestellt. Archphysik, AX3000, GEQ, Ecotech und ETU haben diese implementiert. Es ist Ihnen dadurch möglich, direkt aus Ihrem gewohnten Berechnungsprogramm, die Energieausweise zu übermitteln. Die meisten Software-Firmen bieten hierzu kostenlose Online-Infoveranstaltungen an.

In Niederösterreich wird als Energieausweisdatenbank die Web-Anwendung ZEUS der Firma Gizmocraft verwendet, die auch bereits in den Bundesländern Burgenland, Kärnten, Salzburg, Steiermark eingesetzt wird. 

Für die Einmeldung in die zentrale Datenbank wird die Anmeldung im Unternehmensservice-Portal www.usp.gv.at verwendet, damit ist in Niederösterreich keine zusätzliche Registrierung erforderlich. Sie benötigen lediglich einen Zugang zum Unternehmensservice-Portal mithilfe der Handysignatur und können dann für Ihr Unternehmen Webservices einrichten. (Anleitung und Handbuch folgen)

Zur Energieausweisdatenbank ZEUS:

FAQ

Für das Einreichen eines Energieausweises in ZEUS Niederösterreich ist ein Webservicekonto im Unternehmensserviceportal (USP) erforderlich.
Eine genaue Anleitung finden Sie hier: ZEUS – Online-Datenbank zur Verwaltung von Energieausweisen

Nach der Zuordnung müssen Sie etwa 30 Minunten bis zu 1 Stunde warten, bis die zugeordneten Rechte für Sie verfügbar sind und Sie auf die Datenbank zugreifen können.

Ja der Energieausweis kann auch manuell unter ZEUS Niederösterreich – Online-Datenbank für Energieausweise hochgeladen werden.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage direkt an die Kollegen vom USP. Diese sind unter T 050 233 733 von Montag bis Donnerstag, von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 14:30 Uhr erreichbar.


Monovalenter Betrieb
Betriebsart, bei der die Wärmepumpe so ausgelegt ist, dass sie allein den gesamten Wärmebedarf der Heizungsanlage deckt.

Bivalenter Betrieb

  • Bivalent-alternativer Betrieb:
    Betriebsart, bei der ein zweiter Wärmeerzeuger für die Deckung des gesamten Wärmebedarfs der Heizungsanlage sorgt, sobald die Außentemperatur unter den Bivalenzpunkt absinkt.
     
  • Bivalent-paralleler Betrieb:
    Betriebsart, bei der ein zweiter Wärmeerzeugerfür die Deckung des verbleibenden Wärmebedarfs der Heizungsanlage sorgt, der nicht von der Wärmepumpe gedeckt werden kann, wenn die Außentemperatur unter den Bivalenzpunkt absinkt.

    Das trifft auch zu, wenn bei einer Luft-Wasser- oder Luft-Luft-Wärmepumpe eine integrierte elektrische Zusatzheizung als zweiter Wärmeerzeuger für die Deckung des verbleibenden Wärmebedarfs der Heizungsanlage sorgt, der nicht von der Wärmepumpe gedeckt werden kann, wenn die Außentemperatur unter den Bivalenzpunkt absinkt.

Bivalenzpunkt
Ist die tiefste Norm-Außenlufttemperatur, bei der die Wärmepumpen-Ausgangsleistung und der Wärmebedarf (die Heizlast) des Gebäudes gleich sind.

Energieausweise welche im Rahmen der Aktion „Raus aus Öl“ zu erstellen sind bzw. erstellt wurden, müssen nicht in die Energieausweisdatenbank hochgeladen werden.

Sollten Sie diese Fehlermeldung erhalten haben, fehlen Dateien im Upload-ZIP. Der Fehler liegt hierbei in den Einstellungen Ihres Berechnungsprogrammes, bitte kontaktieren Sie den Support Ihres Berechnungsprogrammes direkt.

In diesem Fall müssen Sie das Feld „die betroffene Adresse konnte nicht gefunden werden“ wählen und den Sachverhalt + die geplante Adresse im Kommentarfeld ergänzen.

Ja, diese Möglichkeit ist gegeben. Beachten Sie jedoch, dass für die Delta-Förderung der Wohnbauförderung ein Bestands-Energieausweis erforderlich ist.

  • Folgen Sie hierzu folgendem Link
  • Für das Einsehen der von Ihnen eingereichten Energieausweises in ZEUS Niederösterreich ist ein Benutzerkonto, dem das Verfahrensrecht „Energieausweisdatenbank NÖ › Berechner“ im Unternehmensserviceportal (USP) zugeordnet wurde, erforderlich.
    • Webservicekonto – Upload vom Berechnungsprogramm nach ZEUS NÖ
    • Benutzerkonto – Einsehen eingereichter Energieausweise in ZEUS NÖ

Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage direkt an die Kollegen vom USP. Diese sind unter T 050 233 733 von Montag bis Donnerstag, von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 14:30 Uhr erreichbar.
 

Handbuch & Einschulung

Infos für Gemeinden

Der Einstieg in die Datenbank erfolgt durch das Kommunalnet:

Der jeweilige Portalverbundadministrator bzw. die jeweilige Portalverbundadministratorin hat die Aufgabe, die Zuweisung der neuen Portalverbundanwendung „Energieausweisdatenbank NÖ“ an jene Kolleginnen und Kollegen durchzuführen, welche diese Datenbanken für die ihnen übertragenen Aufgaben benötigen. 

Die Baubehörde darf Dritte beauftragen, Überprüfungspflichten nach §33 Kontrollsystem NÖ BO zu übernehmen und auf Verwaltungsübertretungen hinzuweisen bzw. bei der zuständigen Verwaltungsbehörde zur Anzeige zu bringen.

Inhalt der Energieausweisdatenbank NÖ für Gemeinden:

  • Die Energieausweisdatenbank NÖ (ZEUS NÖ) dient primär zur Ablage erstellter Energieausweise. Die Daten werden für statistische Auswertungen zur politischen Entscheidungsfindung herangezogen und sollen unter anderem dazu dienen, Förderungen gezielter erstellen zu können.
  • Energieausweise müssen derzeit trotz Einreichung in die Datenbank noch zusätzlich bei einer Baueinreichung abgegeben werden.

ZEUS NÖ Automatisierte Prüfroutinen:

Eingespielte Energieausweise werden je nach Einreichungskategorie verschiedenen automatisierten Prüfroutinen unterzogen und die Ergebnisse dieser Prüfung in der Datenbank hinterlegt.

Die Prüfroutinen umfassen:

  • Plausibilität
  • OIB-Richtlinien
  • Kriterien der Wohnbauförderung 

Diese Prüfroutinen sollen eine Hilfestellung für Mitarbeiter der Baubehörde darstellen.

Weitere Infos finden Sie im Handbuch:

Kontakt

Für weitere Fragen wenden Sie sich an energieausweisdatenbank@energie-noe.at oder an unser Service-Telefon 02742 34 00 05 (Mo-Do von 08:30-12:00; 13:00-15:00).
 

Rechtliche Grundlagen

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem Energie in NÖ - Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Newsletter Anmelden