Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Der Stadtbus macht´s möglich

Der Öffentliche Verkehr ist das effizienteste und umweltfreundlichste Transportmittel. Gerade für Städte oder urbane Gemeinden kann ein eigenes Busnetz von Vorteil sein. So kann viel CO2 eingespart werden und gleichzeitig ein hoher Komfort für die BewohnerInnen erreicht werden.

Ein Mann steht vor einem Postbus

Mehr ÖV (Öffentlicher Verkehr) für den Klimaschutz in den Städten

Derzeit werden in Österreich mit Bahn, Bus und städtischem Öffentlichen Verkehr knapp mehr als 30 Milliarden Personenkilometer zurückgelegt. Damit der Verkehr zum Erreichen der Klimaziele beiträgt, ist in den kommenden Jahren eine deutliche Erhöhung der mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegten Wege nötig. Der Ausbau des Öffentlichen Verkehrs in den Städten bzw. urbanen Räumen ist daher umso wichtiger. Ein wichtiger Puzzlestein ist der sogenannte Stadt- oder Citybus.

Was bringt ein Stadtbussystem?

Wenn der bedarfsorientierte Verkehr (Anrufsammeltaxi, Rufbus usw.) an seine Systemgrenzen stößt, dann eignet sich die Einführung eines liniengebundenen „Stadtbusses“. Dieser erschließt das Gemeindegebiet bzw. eine nur kleine Region. Er verbindet wichtige Ziele im Gemeindegebiet und ist Zubringer zu weiteren öffentlichen Verkehrsmitteln, z.B. Bahn. Im Linienbetrieb wird in der Regel von Haltestelle zu Haltestelle nach Fahrplan gefahren, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Da der Stadtbus nur lokal verkehrt, wird er dem Mikro-ÖV (Mikro-Öffentlicher Verkehr) zugeordnet.  Ein „Stadtbus“ kann die Qualität des öffentlichen Verkehrs in einer Gemeinde deutlich verbessern.  Dafür ist jedoch eine gewisse Siedlungsdichte nötig, um eine akzeptable Auslastung des Busses zu gewährleisten. Deshalb verkehren Linienbusse ausschließlich im urbanen und suburbanen Raum. Weniger Individualverkehr im urbanen Raum schafft Platz für Stadtentwicklung und erhöht die Aufenthaltsqualität.

Best Practice Baden

Die Badener Citybusse sind seit Jahren eine sehr gute Möglichkeit, innerhalb der Stadt bequem von A nach B zu gelangen. Diese werden sehr gut angenommen. Über 1.600 Fahrgäste pro Tag nutzen die Busse. Bei der anstehenden Ausschreibung der Konzession für die drei Linien möchte die Stadt nun neue Wege gehen. Daher wurde eine Grundsatzentscheidung getroffen, wonach die Citybusse künftig auf umweltfreundlichen Elektroantrieb umgestellt werden.

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem eNu Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Anmelden