Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Energie und Mobilität in NÖ Gemeinden

In Niederösterreich wird die Kraft der Natur aus Wasser, Holz, Wind und Sonne für die Energieerzeugung nachhaltig genützt und Elektromobilität gefördert. Die folgenden Landkarten zeigen Ihnen, wo in Niederösterreich die erneuerbare Energie produziert wird und welche Gemeinden die meisten Elektroautos haben.    

Photovoltaik

Wir produzieren österreichweit den meisten Strom aus Sonnenkraft, nämlich 0,5 Milliarden kWh. Seit 2005 ist die Stromproduktion aus PV-Anlagen in Niederösterreich um das 210-fache gestiegen. 2020 gab es 48.169 PV-Anlagen in Niederösterreich. Folgende Gemeinden hatten 2020 die meisten PV-Anlagen in Niederösterreich: St. Pölten (810), Wiener Neustadt (589) und Amstetten (548).

Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…

Quelle: PV-Liga, Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3)
Die Stromproduktion wurde auf der Basis von durchschnittlichen Volllaststunden (1.000 h) berechnet.

Windkraft

Wir produzieren österreichweit den meisten Strom aus Windkraft, nämlich 4 Milliarden kWh. Die Erzeugung vom Windstrom ist seit 2005 auf über das Siebenfache gestiegen. 2020 hatten wir 724 Windkraftanlagen. Folgende Gemeinden hatten 2020 die meisten Windkraftanlagen in Niederösterreich:  Mistelbach (45), Höflein (32), Zistersdorf (30) und Prellenkirchen (30).

Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…

Quelle: IG-Windkraft, bearbeitet von Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3). 
Die Stromproduktion wurde auf der Basis von durchschnittlichen Volllaststunden (2.170 h) berechnet.

Kleinwasserkraft

In Niederösterreich haben wir um die 650 Kleinwasserkraftanlagen, die insgesamt 510 Mio kWh Ökostrom erzeugen. Folgende Gemeinde hatten 2020 die meisten Kleinwasserkraftanlagen in Niederösterreich: St. Pölten (23), Ybbsitz (23) und Gaming (21). 

Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…

Quelle: Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3)
Die Stromproduktion wurde auf der Basis von durchschnittlichen Volllaststunden (3.504 h) berechnet.

Biogas

In Niederösterreich haben wir 85 Biogasanlagen, die insgesamt 203 Mio. kWh Ökostrom erzeugen. Folgende Gemeinde hatten 2020 die meisten Biogasanlagen in Niederösterreich: Amstetten, Retz und Ziersdorf (jeweils 3).

Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…

Quelle: Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3)
Die Stromproduktion wurde auf der Basis von durchschnittlichen Volllaststunden (7.750 h) berechnet.

Biomasse-Nahwärmeanlagen

In Niederösterreich erzeugen wir die meiste erneuerbare Fernwärme österreichweit, nämlich 2,73 Mrd. kWh. Es gibt 799 Biomasse-Nahwärmeanlagen in Niederösterreich. Folgende Gemeinde hatten 2020 die meisten Biomasse-Nahwärmeanlagen in Niederösterreich: Raabs an der Thaya (13), St. Pölten (10) und Kilb (10).

Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…

Quelle: Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3)

Elektromobilität

18 % der Neuzulassungen in Niederösterreich im August 2021 waren Elektroautos, womit mehr reine e-Autos als Diesel-PKWs zugelassen wurden.  2018 lag der Wert noch bei 2%. Folgende Gemeinden hatten 2020 die meisten Elektrofahrzeuge: St. Pölten (442), Wiener Neustadt (218), Wiener Neudorf (198).

Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…
Bitte warten… Karte wird geladen…

Quelle: Statistik Austria

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem Energie in NÖ - Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Anmelden