Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Förderungen für Bauen & Sanieren

Der Neubau und die Sanierung von Gebäuden wird sowohl von der NÖ Landesregierung als auch von der Bundesregierung gefördert. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Förderprogramme vor.

Rohbau mit Plänen

Neubau Landesförderung NÖ

(Stand 2021)

Das Land Niederösterreich fördert die Neuerrichtung von Eigenheimen sowie der Ersterwerb einer Wohnung oder eines Reihenhauses. Die Förderung besteht aus einem Darlehen mit einer Laufzeit von 27,5 Jahren und einem garantierten Zinssatz von 1 %. Die Rückzahlung ist gestaffelt, in den ersten Jahren muss weniger zurückgezahlt werden.

Förderhöhe

Die Höhe des Förder-Darlehens ergibt sich aus einem Punktesystem und hängt von mehreren Faktoren ab:

  1. energieeffiziente und nachhaltige Bauweise
  2. Bonus für Lagequalität (Hausbau im Ortskern und/oder in einer Abwanderungsgemeinde)
  3. Familienförderung

Bei der Familiensituation einer Jungfamilie mit 2 Kinder und einer unselbstständigen Erwerbstätigkeit eines Elternteils ergibt sich beispielhaft ein Darlehensbetrag von bis zu 75.000 Euro.

Link zur Förderstelle

Facharbeiter bringen eine Fassadendämmung an

Sanierung Landesförderung NÖ

(Stand 2021)

Das Land NÖ bietet im Rahmen des Förderprogrammes "NÖ Eigenheimsanierung" zwei Varianten:

  1. Eine Förderung OHNE Energieausweis wird für Einzelmaßnahmen beantragt, die keine oder nur geringe Auswirkungen auf die Energieeffizienz des Gebäudes haben. Das kann eine Dachsanierung oder ein Heizungstausch sein. Das Land Niederösterreich unterstützt diese Sanierungsvariante mit einem 3%igen jährlichen Zuschuss zur Rückzahlung Ihres Bankdarlehens über die Dauer von 10 Jahren. 
     
  2. Eine Förderung MIT Energieausweis, bei der Wärmeschutz-und Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt werden, erhöht in der Regel das Förderausmaß. Das Land Niederösterreich fördert diese Variante mit einem 10%igen Direktzuschuss und zusätzlich wahlweise mit einem 2%igen jährlichen Zuschuss zur Rückzahlung eines Bankdarlehens über die Dauer von 10 Jahren. 
    Zusätzlich kann ein Lagebonus in Anspruch genommen werden, wenn sich das Gebäude im Ortskern und/oder in einer Abwanderungsgemeinde befindet.

Förderhöhe

Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Maß der Verbesserung bezogen auf den Heizwärmebedarf des Gebäudes. Der Energieausweis berechnet und dokumentiert IST-Zustand und künftigen SOLL- Zustand. Resultierende anerkannte Sanierungskosten werden mit einem Punktesystem berechnet.

Aufgrund der Wohnungsgröße werden pro m² 600 Euro für maximal 130 m² Wohnnutzfläche anerkannt.

Mehr für Ihren Hauskauf

Für den Kauf eines Eigenheims im Wohnbauland erhöhen sich die förderbaren Sanierungskosten um 20.000,- Euro; eine weitere Erhöhung der förderbaren Sanierungskosten um 10.000,- Euro ist möglich, wenn das Sanierungsobjekt entgeltlich erworben wird und von einer Jungfamilie nach Fertigstellung der Gebäudesanierung mit Hauptwohnsitz bewohnt wird. 

Der Ankauf darf höchstens drei Jahre vor Antragstellung um Förderung der Eigenheimsanierung liegen.

Link zur Förderstelle

Dämen der oberen Geschossdecke

Bundesförderung "Sanierungsscheck für Private 2021/2022"

(Stand 2021)

Die Bundesregierung fördert thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind. Förderungsfähig sind umfassende Sanierungen sowie Teilsanierungen, die den Heizwärmebedarf um mind. 40 % senken. Einzelbauteilsanierung wird ebenso gefördert. 

Anträge können bis zur Ausschöpfung des Förderkontingents gestellt werden, längstens bis 30.09.2023 (Antragstellung 2021) bzw. bis 30.09.2024 (bei Antragstellung 2022).

Förderhöhe

Die Förderhöhe liegt zwischen 2.000 Euro und 6.000 Euro und ist abhängig von der Art der Sanierung. Bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen erhöht sich die max. Förderung um 50%.

Link zur Förderstelle

Förderungen kombinieren

Viele Förderungen können mit einer zweiten oder sogar mit einer dritten Förderung kombiniert werden. Am häufigsten ist dies bei Kombinationen von Landes- und Bundesförderungen der Fall. Zusätzlich bieten viele Gemeinden eigene Förderungen an, die hier nicht behandelt werden. Ob eine Kombination möglich ist, hängt einerseits von den Förderbestimmungen und andererseits von Ihrer persönlichen Situation ab. Eine individuelle Beratung hilft Ihnen, alle relevanten Förderungen kennenzulernen und zu beantragen. Bei der Energieberatung NÖ erhalten Sie eine individuelle Beratung zur Umsetzung ihres Neubau – oder Sanierungsprojekts sowie den dazu möglichen Förderungen. Die Beratung erfolgt firmenunabhängig, praxisnahe und kostenlos - nutzen Sie das Angebot!

Das Werkzeug Energieausweis

Befugte Fachleute (u.a. Baumeister/innen) erstellen den Energieausweis. Das folgende kurze Video/Interview erklärt den Energieausweis, der in Sanierung und Neubau eine wichtige Kontrolle darstellt, unter anderem bei dem Kennwert Heizwärmebedarf-HWB:

Hinweis:
Die genannten Inhalte stellen eine kompakte Zusammenfassung der Förderungen für Privathaushalte in NÖ dar. Aufgrund der Kurzdarstellung kann nicht auf alle Fördervoraussetzungen eingegangen werden. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich Förderungen kurzfristig ändern können. Letztgültige Informationen erhalten Sie bei den Förderstellen.

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem Energie in NÖ - Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Anmelden