Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Projektdaten

Fläche des Grundstücks ca. 5.000 m2
Derzeitige Bewirtschaftung Abgedeckte Altlastendeponie
Geeignete biodiversitätsfördernde Maßnahmen  noch keine konkrete Maßnahmenplanung,
Projekt steht am Planungsbeginn
Lage der Fläche am östlichen Stadtrand, ca. 250 m vom Ortsgebiet
Größe und Art der geplanten PV-Anlage ca. 500 kWp
Raumplaner Büro Dr. Paula

Ausgangssituation

Östlich der ehemaligen Biogasanlage Zwentendorf plant die Gemeinde Zwentendorf am östlichen Stadtrand die Errichtung einer PV-Anlage z.T. auf der Fläche einer rekultivierten Deponie. Die Fläche ist teilweise umgeben von Bäumen/Sträuchern bzw. einem kleinen Wälchen. Aktuell wird die Fläche regelmäßig gemäht bzw. gemulcht, weitere Pflegemaßnahmen finden nicht statt.

Ziele

Biodiversitätsfördernde Maßnahmen sollen auf der ehemaligen Deponie gute Bedingungen für heimische Pflanzen schaffen und Tieren (z.B. Vögel, Insekten, Niederwild, Igel) einen Lebensraum bieten.

Maßnahmen

Das Projekt befindet sich in einem frühen Planungsstadium. Es fand noch keine konkrete Maßnahmenplanung statt. Ein ökologisch orientiertes Maßnahmenkonzept wird bei weiterem Fortschritt der Planungen ausgearbeitet.

Ergebnisse

Die ehemalige Deponiefläche wurde bereits rekultiviert. Weitere Ergebnisse können erst mit Fortschritt des Projekt festgestellt werden.

Weitere Informationen und Kontakt

Siehe Protokoll, welches auf Anfrage digital erhältlich ist. Anfragen stellen Sie bitte an andreas.bauer@enu.at

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem Energie in NÖ - Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Newsletter Anmelden