Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Förderungen für Elektro­fahrzeuge

Die Spitzenförderung für Privatpersonen beträgt 5.000 Euro beim Kauf eines Elektroautos (e-Auto) zuzüglich allfälliger Fördersummen für die Ladeinfrastruktur.

Ein Elektroauto an einer Ladesäule

Bundesförderung e-Fahrzeuge

Die Förderung setzt sich zusammen aus Bundesförderung und Händlerrabatt. Der Händlerrabatt muss auf der Rechnung ausgewiesen sein. 

Es gibt in Summe:

  • 5.000 Euro für Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge unter 2,5 t Gesamtgewicht
  • 2.500 Euro für Plug-In-Hybrid, sowie Range Extender und Reichweitenverlängerer
  • € 1.000,- für (e-)Transporträder
  • € 800,- für e-Zweiräder L1e (Elektromopeds)
  • € 1.200,- für e-Zweiräder L3e (Elektromotorräder)
  • € 1.300,- für e-Leichtfahrzeuge L2e, L5e, L6e, L7e
  • € 600,- für e-Ladestation oder intelligentes Ladekabel
  • € 900 bis 1.800,- Ladeinfrastruktur im Mehrparteienhaus 

Die Förderung ist mit 30 % der Anschaffungskosten begrenzt und wird ausschließlich bei Beladung der Batterien mit Strom aus 100 % erneuerbarer Energie gewährt.

Link zur Förderstelle

Förderung für Gemeinden, Vereine und Betriebe

Neben der dargestellten Förderung beim Kauf von e-Fahrzeugen für Privatpersonen gibt es auch Förderungen für Gemeinden, Vereine und Betriebe. Die Fördersummen unterscheiden sich zum Teil von jenen für Private. Zudem besteht auch die Vorsteuer-Abzugsmöglichkeit beim Ankauf – wenn man ein umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen ist.

Links

Bundesförderung für Fahrzeuge zur Personen- und Güterbeförderung

Weitere Förderungen für Betriebe, Gemeinden, Vereine für andere e-Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur (unter dem Punkt Fahrzeuge):

KPC-Website (Kommunalkredit Public Consulting GmbH) 

 

Hinweis:
Die genannten Inhalte stellen eine kompakte Zusammenfassung der Förderungen für Privathaushalte in NÖ dar. Aufgrund der Kurzdarstellung kann nicht auf alle Fördervoraussetzungen eingegangen werden. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich Förderungen kurzfristig ändern können. Letztgültige Informationen erhalten Sie bei den Förderstellen.

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem eNu Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Anmelden