Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Energiewetter der vergangenen Woche

Das Wetter beeinflusst unser Wohl­befinden - und hat auch Auswirkungen auf die Stromproduktion! Das Energiewetter zeigt, welchen Beitrag erneuerbare Energieträger zur Deckung unseres Strombedarfs leisten.

Im Jahresschnitt deckt Niederösterreich seinen Strombedarf zur Gänze aus Erneuerbaren! Die NÖ Wasserkraft und die Biomasse-Kraftwerke bilden eine relativ stabile Basis. Die Windkraft liefert einen großen, sprunghaften Teil, der häufig auch zu einer Überproduktion führt. Photovoltaik liefert untertags Strom, abhängig von Wetter und Jahreszeit.

Die Daten und Fakten zum Energiewetter im Zeitraum 6. Mai bis 12. Mai 2021 im Detail:

Verbrauch 100 %
Wasserkraft  67 % 
Biomasse  6 % 
Windkraft 67 % 
 Photovoltaik  7 % 
 Bilanz 147 % des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien

In Niederösterreich wurden in der letzten Woche 147 % des benötigten Stromes aus erneuerbaren Energien erzeugt. 

Niederösterreichs Wasserkraftwerke erzeugten 67 % des benötigten Stroms. Die Stromproduktion durch Wasser lag damit nur geringfügig über jener der Vorwoche.

Die Biomasse-Kraftwerke trugen wieder sehr konstant 6 % zur Stromversorgung bei.

Diese Woche zeigte die Windkraft das volle Potenzial, das in ihr steckt. Durch das durchwegs windige Wetter lieferten sich Niederösterreichs Windräder ein Kopf-an-Kop-Rennen mit der Wasserkraft. Die Stromproduktion lag bei rekordverdächtigen 67 % vom Stromverbrauch. 

Niederösterreichs Photovoltaikanlagen erzeugten knapp 7 % des benötigten Stroms. Auch die Sonne bescherte uns diese Woche einen rekordverdächtigen Ertragswert. Am Sonntag lieferten die PV-Anlagen in NÖ etwa 11 % des benötigten Stroms, um die Mittagszeit waren es sogar 30 %. Mit diesem Beitrag zur Stromversorgung hat die Photovolaik eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie eine wichtige Rolle in unserer zukünftigen Stromversorgung spielen wird. 

Energiewetter von 6. bis 12. Mai 2021
Energiewetter von 6. bis 12. Mai 2021
Energietickerwerte von 6. - 12. Mai 2021
Energietickerwerte von 6. - 12. Mai 2021

 Zahlen und Fakten PV-Stromerzeugung

In der Jahresbilanz deckt Niederösterreich seinen Strombedarf zur Gänze aus Erneuerbaren! Vor allem die Nutzung der Sonnenenergie wird immer wichtiger – in der Vorwoche stammten 7 % des Stroms aus Photovoltaik-Anlagen in Niederösterreich. 

Mit dieser Strommenge von 14.439 MWh kann der wöchentliche Strombedarf des gesamten Bezirkes Mödling gedeckt werden. 

Und mit der Sonnenenergie der letzten Woche wäre es möglich, rund 236.000 Elektro-Autos eine Woche lang zu betreiben. 

Das aktuelle Energiewetter finden Sie unter Stromerzeugung live

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem eNu Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Anmelden