Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich
Energieberatung Niederösterreich

Energielabel NEU ab März 2021

Beim Kauf von Elektrogeräten beachten KonsumentInnen das EU-Energielabel. Der Markt reagiert darauf und entwickelt sparsamere, energieeffizientere Produkte.

Frau und Kind schalten eine Waschmaschine ein

Im Laufe der Zeit führte das Energielabel zu einer verwirrenden und unübersichtlichen Klassifizierung mit bis zu drei Pluszeichen (A+++). Das neue System ermöglicht es, effiziente Produkte leichter zu erkennen und so den Energieverbrauch zu senken.

Neues Label ab 1. März 2021 im Handel

Mit Start am 1. März 2021 umfasst das neue Label nur mehr die Energieklassen A bis G. Von Beginn an werden folgende Produkte neu gekennzeichnet:

  • Haushaltskühl- und Gefrierschränke,
  • Waschmaschinen und Waschtrockner,
  • Geschirrspüler,
  • Fernseher und elektronische Displays sowie
  • Lichtquellen

Weitere Produktgruppen folgen nach.

Bewährtes bleibt

  • Die Farbskala grün bis rot bleibt.
  • Die Bezeichnungen der Energieeffizienzklassen heißen weiter A bis G. Die Klassen A+, A++ und A+++ entfallen.
  • Elektrogeräte mit „G“ bedeuten derzeit und künftig extrem hohen Energie- und Ressourcenverbrauch.
  • Bildzeichen (Pictogramme) kommen angepasst wieder.
Neues und altes Label nebeneinander

Verständliche Angaben plus Online-Datenbank

Ein QR-Code bietet künftig Zugang auf eine neue europäische Produktdatenbank. Hier gibt es weitere Produktinformationen und Produktvergleiche. Diese Datenbank ist im Aufbau begriffen.

Für Online-Shops zeigt ein leicht erkennbares, kleines Pfeilsymbol mit den Buchstaben  A bis G die Energieeffizienz.

Erfolge der Kennzeichnung

Die Einführung der labels hat über den Zeitraum zur Entwicklung immer effizienterer Geräte geführt. Kühlgefrierkombi- Spitzengeräte (bisher A+++) verbrauchen aktuell 70 % weniger Energie als früher gängige (B-Klasse) Geräte.  Wer heute einen Wäschetrockner (A++) kauft, spart gegenüber einem B-Klasse-Modell während der ganzen  Nutzungsdauer über 500 Euro ein. Das ist gleich dem Einkaufspreis eines sparsamen Wäschetrockners! Das schont Geldbörse und Klima!

Zukunft frei von Wildwuchs

Bei der neuen Skala bleibt die Klasse „A“ zukünftigen Entwicklungen vorbehalten. Das heißt, Produkte der jetzigen "alten" Klasse A+++ starten künftig in der Kategorie „B“. Es wird keinen „Plus-Wildwuchs“ mehr geben.

Der Rahmen der Berechnung wird erst dann erneuert, sobald 30 % der auf dem EU-Markt verkauften Produkte in die oberste Energieeffizienzklasse A fallen, oder sich 50 % der Produkte in den Energieeffizienzklassen A und B befinden. Eine direkte Umrechnung zwischen altem und neuem Energielabel ist nicht möglich.

MB

Möchten Sie mehr Information?

Aktuelle Informationen, Tipps und Veranstaltungshinweise - mit dem eNu Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Anmelden